Finanzierung / Spenden

Allgemein:

Mit wenig Geld kann in Kenia viel erreicht werden.
Hier zeigen wir Ihnen auf, wie sich der Verein und die Arbeit in Kenia finanzieren.
Es ist uns ein grosses Anliegen, dass bei jeder Spende klar ist, wo diese eingesetzt wird.
Mit unserer Arbeit setzen wir uns für eine transparente und klare Finanzierung der einzelnen Bereiche ein.
Als Verein Maisha Mema Schweiz sind wir steuerbefreit, das heisst, dass sämtliche Spenden zu 100% von den Steuern abgezogen werden können. (Siehe "Steuerbefreiung")
Wir zeigen Ihnen gerne auf, wie sich die jeweiligen Bereiche finanzieren:

Verein Maisha Mema Schweiz:
Verein:
Der Verein finanziert sich ausschliesslich über die Mitgliederbeiträge der Vereinsmitglieder!
Das Vereinsvermögen soll die Kosten für den laufenden Betrieb des Vereins decken (Porto, Drucksachen, Kontogebühren, Herbstmärit, Website, usw.),
wir wollen das Vereinsvermögen bewusst gering halten.

Vorstand:
Der Vereinsvorstand arbeitet ausschliesslich auf ehrenamtlicher Basis, es fallen weder Reisespesen noch Auslagen für Sitzungsgelder an.

Maisha Mema Kenya:
Marianne & Jonny Midland-Haldimann:
Die Leiter der Grossfamilie werden durch einen separaten Freundeskreis finanziert.

Patenschaften, Maisha Mema:

Das Geld welches für Patenschaften oder die Arbeit von Maisha Mema gespendet wird, kommt zu 100% den Kindern zugute.
(Es gibt keine Verwaltung, die einen prozentualen Anteil der Spenden für sich beansprucht)